Diplôme d’études en langue française – DELF

Der Fachbereich Französisch bietet Schüler/innen ab Klasse 6 die Möglichkeit, das französische Sprachdiplom DELF zu erwerben.

Das DELF-Programm (Diplôme d’études en langue française) beschreibt ein international anerkanntes Zertifizierungsprogramm für die französische Sprache, das den Schülern und Schülerinnen die Möglichkeit bietet, bestehende Sprachkenntnisse mit alltagsnahen Szenarien zu vertiefen und diese mittels des DELF-Zertifikats nachzuweisen. Alle Diplome tragen das Siegel des Ministère de l‘Éducation Nationale (französisches Bildungsministerium).

DELF-Diplome sind beim Bewerben für Praktika und im Arbeitsleben gern gesehene Dokumente. Vor allem die höheren Niveaustufen (B1 und B2) erweisen sich hier als ungemein nützlich.
Inhaber des DELF B1 sind beim Eintritt in eine deutsche Universität von der mittlerweile häufig erforderlichen Französisch-Sprachprüfung für bestimmte Studiengänge befreit.
Inhaber des DELF B2 sind beim Eintritt in eine französische Universität von der Sprachprüfung befreit.

Für Schüler der Französischleistungskurse bieten DELF-AGs zusätzliche Übungschancen zur Vorbereitung des Abiturs (Hörverstehen und Leseverstehen als neue Aufgabenformate seit 2017).

Die DELF-Zertifikate müssen nicht sukzessive nacheinander erworben werden. Schüler/innen können also durchaus in der Oberstufe als erstes Zertifikat überhaupt das B2-Diplom erwerben.

Die DELF-Zertifikatstufen stimmen seit ihrer Reform mit den Niveaus des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen des Europarats und des europäischen Sprachenportfolios überein.
Das DELF besteht aus vier Einheiten:

A1

A1 ist das elementare Niveau für Spracheinsteiger. Du kannst mit einfachen Mitteln über dich selbst und deine nähere Umwelt sprechen und Aussagen über entsprechende Themen verstehen. Typischerweise für Schüler in Klasse 7 oder in Klasse 6 (F1) geeignet.

A2

Das DELF A2 bescheinigt dir bereits fortgeschrittene Fähigkeiten. Du versteht alltägliche Sprachäußerungen in Wort und Schrift (Konversation über Alltagsrelevantes, Notizen, Briefe, Filmprogramme, Rezepte). Du kannst von deiner Familie, deiner Schule und deinen Hobbys erzählen. Typischerweise für Schüler der 8. Klasse geeignet.

B1

Mit B1 erreichst du das unabhängige Niveau. Du kannst einer Diskussion folgen und an ihr teilnehmen, Du drückst deine eigene Meinung bereits recht differenziert in Wort und Schrift aus und kannst auch auf überraschende Alltagssituationen reagieren. Über deine Träume, Hoffnungen und Pläne kannst du ebenfalls Auskunft geben. Typischerweise für Schüler der 10. Klasse geeignet.

B2

Bei B2 kannst du nicht nur deine Meinung versprachlichen, sondern deinen Standpunkt auch verteidigen und weiter ausführen. Du verhandelst und diskutierst ohne größere Schwierigkeiten über gesellschaftliche Themen (z. B. Schönheitsideale, umweltbewusstes Verhalten, Toleranz gegenüber Minderheiten, Sprachpolitik, Starkult etc.) und kannst auch komplexere sprachliche Äußerungen (anspruchsvollere Gespräche, Spielfilme, Nachrichtensendungen) verstehen. Prüfungen sollten gegen Ende der 12. oder in der 13. Jahrgangsstufe abgelegt werden.

Einstufungstests bieten diverse Internetseiten, etwa:
https://www.institutfrancais.de/ressource/online-einstufungstest

DELF-Kurse am HPG

Am Hans-Purrmann-Gymnasium werden meist Vorbereitungskurse für alle Zertifikatstufen in Form von AGs angeboten. Diese AGs stehen allen Schülern offen. Die Teilnehmer müssen sich nicht zwingend zur Prüfung anmelden, sondern können die AGs auch als Übungsterrain für alltagsrelevantes Französisch nutzen.
Wenn ihr euch dafür entscheidet, die DELF-Prüfung des gewählten Niveaus abzulegen, erfolgt die Anmeldung über die Schule (Delf scolaire). Es gehen euch / Ihnen dann entsprechende Informationsmaterialien zu.
Weitere Informationen zu den Zertifikatstufen, den sprachlichen Voraussetzungen, den Anmeldemodalitäten und damit verbundenen Kosten erhaltet ihr / erhalten Sie durch Konsultation der angegebenen Quellen (siehe unten).

Oder ihr wendet euch / Sie wenden sich an die DELF-Korrespondentin des HPG, Dr. Karina Schröder: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Quellen